Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Bildungspolitischer Ausflug ins geteilte Dorf Mödlareuth

Mödlareuth, das geteilte Dorf

Schon 25 Jahre ist es her, dass an der innerdeutschen Grenze der „Eiserne Vorhang“ fiel. Aus diesem Anlass unternahm eine Gruppe der Freien Wählergemeinschaft aus Oberreichenbach einen bildungspolitischen Ausflug ins oberfränkisch/thüringische Mödlareuth. Schon auf der Busfahrt stimmte die stellvertretende Vorsitzende Petra Pausch mit persönlichen Erinnerungen an die Zeit des Mauerbaus die Mitfahrer auf den historischen Hintergrund ein. Dort angekommen informierte man sich im Grenzlandmuseum über das Ausmaß der Teilung in dem 50-Seelen-Dorf, über den Wahnsinn der Grenzanlagen und den Weg zur Wiedervereinigung. Natürlich kam das leibliche Wohl nicht zu kurz. In einer ehemaligen Kegelbahn der DDR gab es zu einem Pils aus der Plauener Sternbräu einen Mutzbraten mit Thüringer Klößen.

Petra Pausch