Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Aktuelles der Freien Wählern der Höhenzugsgemeinde Marloffstein e.V.



Herzlich Willkommen
auf der Internetpräsenz der Freien Wähler der Höhenzugsgemeinde Marloffstein!

Die neuen Busfahrpläne 2016 nach Ortsteil getrennt sowie den Veranstaltungskalender 2016 finden Sie bereits jetzt unter Veröffentlichungen zur Ansicht und zum Download.

Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 15.02.2016 finden Sie hier.

Unter der Rubrik Gemeinderat ist stets aktuell die Berichte der  Gemeinderatssitzungen zu finden.

Ein Archiv der Veranstaltungen der Freien Wähler Marloffstein finden Sie hier.


Zum Impressum gelangen Sie hier.

Seiteninhalt

17.11.2011

Sitzung des Gemeinderates am 17.11.2011

Es waren alle 13 stimmberechtigten Mitglieder des Gemeinderates anwesend.


TOP 1 Genehmigung der öffentlichen Niederschriften vom 13.10.2011

Die öffentlichen Niederschriften vom 13.10.2011 wurden genehmigt.
Beschluss: 13:0


TOP 2 Bekanntgabe der in der nicht öffentlichen Sitzung vom 15.09.2011 getroffenen Beschlüsse

Der Gemeinderat hat das Angebot bezüglich des Internetausbaus der Firma Telekom Deutschland AG angenommen. Es besteht eine wirtschaftliche Deckungslücke insgesamt für die Gemeinde und den Ortsteilen in Höhe von 96.100,00 €. Für diesen Betrag wir ein Förderantrag bei der Regierung von Mittelfranken gestellt.
Ohne Beschluss


TOP 3 Bauanträge, Bauvoranfragen, Befreiungen

TOP 3.1 Bauantrag zur Errichtung einer Dachgeschosswohnung auf dem bestehenden Einfamilienhaus auf dem Grundstück Fl.Nr. 239, Gemarkung Marloffstein, Rosenbacher Str. 291

Der Gemeinderat Marloffstein nimmt o.g. Bauantrag zur Kenntnis und beschließt, das gemeindliche Einvernehmen gemäß § 36 i.V. § 30 Abs. 1 BauGB zu erteilen. Gleichzeitig wird eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. M3 „Südlich Wasserturm I“ hinsichtlich der Anzahl der Vollgeschosse, der Dachneigung und der Traufhöhe, sowie Baugrenzen für die Setentreppe und die Stellplätze gemaß ³ 31 Abs. 2 BauGB erteilt.
Beschluss: 12:1

TOP 3.2 Bauantrag auf Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage auf dem Grundstücken Fl.Nr. 241/13, Gemarkung Marloffstein, Rosenbacher Str. 14

Der Gemeinderat Marloffstein nimmt o.g. Bauantrag zur Kenntnis und beschließt, das gemeindliche Einvernehmen gemäß § 36 i.V. § 30 Abs. 1 BauGB zu erteilen.
Beschluss: 13:0


TOP 4 Antrag auf Erweiterung der Ausweisung von Wohnbauland der nördlich der Ebersbacher Straße gelegenen Grundstücke der Flurnummer 237 und 238 um die Flurnummer 228, Gemarkung Marloffstein

Der Gemeinderat Marloffstein beschließt, eine Teilfläche der Flurnummer 228 in die geplante Änderung des Flächennutzungsplans aufzunehmen.
Beschluss: 12:1


TOP 5 Antrag aus der Bürgerversammlung vom 14.11.2011 – Windkraftanlagen in Marloffstein

In der o.g. Bürgerversammlung wurde der Antrag gestellt, die Errichtung von Windkraftanlagen auf dem Höhenzug abzulehnen.

Der Antrag wurde wie folgt begründet:

Die möglichen Abstandsflächen zu den jeweiligen Gemeindeteilen sind viel zu gering, um gesundheitlichen Schaden für uns und unsere Kinder in dieser Gemeinde auszuschließen!
Unser einzigartiges Naherholungsgebiet mit dem Vier-Schlösser-Weg auf dem Höhenzug würde uns und dem Großraum Erlangen unwiederbringlich zerstört.
Die Weiterentwicklung unserer Gemeinde, des Kindergarten und der Schule würde erheblich behindert, wer möchte schon so nah am Windrad wohnen?

379 Bürger stimmten bei der Bürgerversammlung für diesen Antrag bei einer Gegenstimme und 4 Enthaltungen. Die Mehrheit des Gemeinderates stimmte o.g. Antrag zu.
Beschluss. 12:1


TOP 6 Entscheidung zu den von der Regierung von Mittelfranken vorgeschlagenen Potentialflächen für Windkraftanlagen

Der Gemeinderat Marloffstein lehnt die Aufnahme der Windpotentialflächen in den Regionalplan ab. Zur Begründung wird folgendes aufgeführt:

1) Die Abstandsflächen von Windkraftanlagen zur Wohnbebauung werden als zu gering angesehen.

2) Bezüglich der erzeugten Lärmimmission und des Infraschalls durch die Windkraftanlagen werden gesundheitliche Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger befürchtet.

3) Die auszuweisende Fläche des Vorrang bzw. Vorbehaltsgebietes liegt direkt im Ballungszetrum von der Stadt Erlangen und den Gemeinden Spardorf und Marloffstein. Besonders nachteilig wäre der Standort für die Ortsteile Rathsberg und Atzelsberg sowie den westlichen Teil des Ortsteiles Marloffstein unserer Gemeinde. Bezüglich einer zukünftigen städtebaulichen Entwicklung der Kommunen wäre daher mit starker Einschränkung zu rechnen.

4) Das Naherholungsgebiet Nürnberg/Erlangen/Fürth würde durch die Errichtung von Winkraftanlagen erhebliche Einbußen erleiden. Deshalb müsste gerade dort ein besonderes Augenmerk auf den Landschaftsschutz gerichtet werde.

5) Die unter Denkmalschutz stehenden Schlösser in Atzelsberg und Rathsberg stünden im sehr starken Kontrast zu den in nächster Nähe errichteten Windkraftanlagen. Die historische Bedeutung der Gebäude, sowie die schützenswerten Ensembles würden dadurch stark in Mitleidenschaft gezogen.
Beschluss: 12:1


TOP 7 Umbau des Kindergartens zu einem Kinderhaus
hier: Nutzungsänderung für die Krippengruppe

TOP 7.1 Vergabe der Planleistung

Der Gemeinderat Marloffstein beauftragt das Architekturbüro Schulz, Seissl und Partner aus Erlangen mit der Planung für den Umbau des Kindergartens Marloffstein in ein Kinderhaus und der Unterbringung einer Krippengruppe im Kellergeschoss.
Das Honorar berechnet sich abhängig von den Baukosten aus der Honorarzone III Mitte. Derzeit werden die Kosten auf 7.762,70 € brutto geschätzt.
Beschluss: 12:1

TOP 7.2 Vorstellung der Pläne/Planskizzen

Der Gemeinderat Marloffstein beschließt, der Skizze des Architekturbüro Schulz, Seissl und Partner aus Erlangen für den Umbau des Kindergartens Marloffstein in ein Kinderhaus und der Unterbringung einer Krippengruppe im Kellergeschoss vom 7.11.1011 zuzustimmen und beauftragt das Planungsbüro mit der Ausarbeitung weiterer Skizzen (z.B. Ansichten).
Beschluss: 13:0


TOP 8 Feststellung der Jahresrechnung 2010 und Entlastung gemäß Art. 102 Abs. 3 GO

Die Jahresrechnung der Gemeinde Marloffstein für das Haushaltsjahr 2010 wird gemäß Art.102 Abs. 3 GO mit folgenden Ergebnissen festgestellt:

Die Jahresrechnung schließt in den

Einnahmen und Ausgaben des Verwaltungshaushaltes mit 2.172.306,07 Euro
Einnahmen und Ausgaben des Vermögenshaushaltes mit 456.738,95 Euro
Die Zuführung zum Vermögenshaushalt beträgt 97.517,24 Euro
Die Zuführung zu den allgemeinen Rücklagen beträgt - 183.659,65 Euro
Stand der allgemeinen Rücklagen 983,674,70 Euro
Der Stand der Schulden beträgt 0,00 Euro

Beschluss: 11:2


Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates findet am
Donnerstag, 08. Dezember 2011, um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Marloffstein
statt.