Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Aktuelles der Freien Wählern der Höhenzugsgemeinde Marloffstein e.V.



Herzlich Willkommen
auf der Internetpräsenz der Freien Wähler der Höhenzugsgemeinde Marloffstein!

Die neuen Busfahrpläne 2016 nach Ortsteil getrennt sowie den Veranstaltungskalender 2016 finden Sie bereits jetzt unter Veröffentlichungen zur Ansicht und zum Download.

Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 15.02.2016 finden Sie hier.

Unter der Rubrik Gemeinderat ist stets aktuell die Berichte der  Gemeinderatssitzungen zu finden.

Ein Archiv der Veranstaltungen der Freien Wähler Marloffstein finden Sie hier.


Zum Impressum gelangen Sie hier.

Seiteninhalt

16. 09. 2010

Sitzung des Gemeinderates am 16. 09. 2010

Frau Gemeinderätinnen Karin Knorr war entschuldigt. Es waren 12 stimmberechtigte Mitglieder des Gemeinderates anwesend.


TOP 1 Genehmigung der öffentlichen Niederschrift vom 05. 08. 2010

Die öffentliche Niederschrift vom 05. 08. 2010 wurde genehmigt.
Beschluss: 11:1


TOP 2 Bekanntgabe der in der nicht öffentlichen Sitzung vom 24. 06. 2010 getroffenen Beschlüsse

Es wurden folgende Beschlüsse bekannt gegeben:
Im Kindergarten Marloffstein sind für das nächste Kindergartenjahr 48 Kinder angemeldet. Wegen der erhöhten Buchungszeit und der Aufnahme von Kindern ab 2,6 Jahre mussten die Arbeitszeiten des Personals angepasst werden.
Ohne Beschluss


TOP 3 Ergebnis der Kanaluntersuchung 2009
Bericht des Ing. Büros Gaul zur Kanaluntersuchung und Vorstellung des Sanierungskonzeptes

Herr Gaul vom Ing. Büro Gaul stellt das Ergebnis der Kanaluntersuchung 2009 vor. Die Schäden am Kanal werden, wie in der Vergangenheit, nach Schadensklassen abgearbeitet.
Ohne Beschluss


TOP 4 Bauanträge, Bauvoranfragen;
Errichtung eines Einfamilienwohnhauses auf dem Grundstück Fl.Nr. 90/4
Gem. Atzelsberg, Im Winkel 5 im Ortsteil Rathsberg

Es ist ein Einfamilienhaus mit begrüntem Flachdach und Flachterrasse geplant. Der Gemeinderat stellte sein Einvernehmen für die Bauvoranfrage, sowie die notwendigen Befreiungen von der Dachform in Aussicht.
Beschluss: 10:2


TOP 5 Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Marloffstein
Hier: Beitrittsbeschluss

Mit Schreiben vom 31. 08. 2010 hat das Landratsamt Erlangen-Höchstadt die Genehmigung für die 1. Änderung des Flächennutzungsplanes Marloffstein unter Ausnahmen, Auflagen und Hinweisen erteilt:
Von der Genehmigung wurden folgende Flächen ausgenommen:
Aufforstungsfläche Nr. 4.1
Straße durch die Steiniganlage Nr. 5.1
Folgende Auflagen sind noch zu erfüllen:
1. Die Darstellung der privaten Grünfläche 3.10 ist herauszunehmen und wie in der Auslegungsfassung dargestellt als Wohngebiet (1.1.5 Südlich Tongrube) auszuweisen.
2. In der Planzeichnung bzw. Zeichenerklärung ist unter Hauptversorgungs- und Hauptabwasserleitung die Fußnote zu ergänzen.
3. In der Begründung 8: Immissionsschutz ist redaktionell die Notwendigkeit der Umgrenzung der Mischgebiets- und Wohngebietsfläche (1.2.1 Steinberg und 1.1.2 Erweiterung Ringgarten Ost) mit dem Panzeichen 15.6 der PlanzV (Schutz gegen schädliche Umwelteinwirkungen) ausführlicher darzulegen und auf eine eventuell notwendig werdende weitere von Bebauung freizuhaltende Fläche einzugehen.

Der Gemeinderat Marloffstein nimmt das Schreiben vom des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt vom 31. 08. 2010 mit dem Aktenzeichen 62.1 6100/141/VI/06 zur Kenntnis und tritt den darin enthaltenen Auflagen und Ausnahmen bei.
Die Verwaltung und das Planungsbüro werden beauftragt, die entsprechenden Anpassungen und Änderungen einzuarbeiten.
Beschluss: 11:1

Die 1. Änderung des Flächennutzungsplanes Marloffstein ist in den rechtswirksamen Flächennutzungsplan aus dem Jahre 1996 einzuarbeiten und dem neuen Gesamtplan in der Fassung, die er durch die Änderung 2010 erfahren hat, neu bekanntzugeben.
Beschluss: 11:2


TOP 6 Aufstellung eines Bebauungsplanes im Südwesten von Adlitz

Mit Schreiben vom 21. 10. 2009 stellte die Fraktion der Freien Wähler im Gemeinderat Marloffstein den Antrag auf „Erstellung eines Bebauungsplanes für Adlitz Süd-West“.

Der Gemeinderat Marloffstein beschließt die Aufstellung eines Bebauungsplanes für die Flurnummern 20, 20/2, 20/3,127/7, 168/1, 168/2, 168/4, 170/1, 171/1, 172/5, 177 und 178/1, alle Gemarkung Adlitz.
Es ist beabsichtigt, das Gebiet als reines Wohngebiet gemäß § 4 BauNVO für Einzelhäuser mit bis zu zwei Wohneinheiten und Doppelhäuser auszuweisen.
Die Aufstellung ist öffentlich bekanntzugeben.
Die Verwaltung wird gleichzeitig beauftragt, mit den Eigentümern der Außenbereichsgrundstücke Kontakt bezüglich eines städtebaulichen Vertrages aufzunehmen und bei geeigneten Planungsbüros ein Angebot einzuholen.
Beschluss: 10:2


TOP 7 Aufstellung eines Bebauungsplanes im Bereich des Ringartens und des Steinbergs

Mit Beschluss vom 04. 12. 2003 wurde die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. M12 „Ringgarten“ beschlossen. In der 1. Änderung des Flächennutzungsplanes soll diese Fläche arrondiert werden

Der Gemeinderat Marloffstein beschließt die Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Ringarten und den Steinberg für die Flurnummern 150/6 Tfl., 151, 150/4, 241/8 Tfl., 121 Tfl., 241/12, 147/2, 147/1, 148, 148/5, 148/4, Tfl., 148/3 Tfl., 152/2, 241/20 Tfl., und 152 Tfl., alle Gemarkung Marloffstein.
Es ist beabsichtigt, das westliche Gebiet Flurnummern 150/6 Tfl., 151, 150/4, 241/8 Tfl. 148/5 und die westliche Teilfläche der Flurnummern 148 Tfl. und 148/3 Tfl. als reines Wohngebiet gemäß § 4 BauNVO für Einzelhäuser mit bis zu zwei Wohneinheiten und Doppelhäuser auszuweisen. Der östliche Rand der im Flächennutzungsplan als Steinberg bezeichnet ist soll als Dorfgebiet gemäß § 45 BauNVO festgesetzt werden.
Die Aufstellung ist öffentlich bekanntzugeben.
Die Verwaltung wird gleichzeitig beauftragt, mit den Eigentümern der Außenbereichsgrundstücke Kontakt bezüglich eines städtebaulichen Vertrages aufzunehmen und vom bereits beauftragten Planungsbüro ein Angebot einzuholen.
Beschluss: 10:2


TOP 8 Erlass einer Änderungssatzung zu Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung, Vorbereitung und ggf. Beschlussfassung

Die aktuelle Gebührenbedarfsberechnung der Kämmerei vom 06. 09. 2010 weist einen Gebührenbedarf von 3,05 €/cbm Abwasser aus. Veranlasst ist die Gebührenerhöhung durch Investitionen, insbesondere Baubeiträge zu den Kläranlagen in Erlangen und Baiersdorf, dem Ausgleich der Fehlbeträge des vergangenen Kalkulationszeitraums sowie einer Verminderung der Einleitungsmenge.

Der Gemeinderat Marloffstein beschließt eine Gebühr von 3,05 €/cbm Abwasser.
Beschluss: 10:2


Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates findet am
Donnerstag 07. Oktober 2010 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Marloffstein
statt.

Einen Bericht der Erlanger Nachrichten zu der Sitzung können Sie in der Rubrik "Presseberichte" nachlesen.