Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Aktuelles der Freien Wählern der Höhenzugsgemeinde Marloffstein e.V.



Herzlich Willkommen
auf der Internetpräsenz der Freien Wähler der Höhenzugsgemeinde Marloffstein!

Die neuen Busfahrpläne 2016 nach Ortsteil getrennt sowie den Veranstaltungskalender 2016 finden Sie bereits jetzt unter Veröffentlichungen zur Ansicht und zum Download.

Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 15.02.2016 finden Sie hier.

Unter der Rubrik Gemeinderat ist stets aktuell die Berichte der  Gemeinderatssitzungen zu finden.

Ein Archiv der Veranstaltungen der Freien Wähler Marloffstein finden Sie hier.


Zum Impressum gelangen Sie hier.

Seiteninhalt

22. 07. 2009

Sitzung des Gemeinderates am 22. 07. 2009

Es waren alle 13 stimmberechtigten Mitglieder des Gemeinderates anwesend.


TOP 1 Genehmigung der öffentlichen Niederschriften vom 14. 05. 2009

Die öffentliche Niederschrift vom 18. 06. 2009 wurde genehmigt.
Beschluss: 13:0


TOP 2 Bekanntgaben der in nichtöffentlicher Sitzung vom 14. 05. 2009 getroffenen Beschlüsse

Es waren keine Beschlüsse bekannt zu geben.
Ohne Beschluss


TOP 3.1 Bauantrag für die Fassaden- und Dachsanierung des Schlosses Rathsberg auf dem Grundstück Fl.Nr. 56 Ortsteil Rathsberg, Schlossweg 1

Es wurde beantragt, die Fassade und das Dach des Schlosses Rathsberg zu sanieren. Auch soll ein neuer Kellereingang und ein neuer Hofeingang mittels zweier Treppenanlagen geschaffen werden. Das Schloss Rathsberg steht unter Denkmalsschutz.
Der Gemeinderat erteilt sein gemeindliches Einvernehmen für den Bauantrag
Beschluss: 13:0


TOP 3.2 Bauvoranfrage für die Anbringung von Balkonen auf der Nordseite des Wohnhauses auf dem Grundstück Fl.Nr. 7, Atzelsberg 6

Das Anwesen liegt im denkmalsgeschützten Ensemble Atzelsberg und wird auch als Einzeldenkmal „Bauernhaus, Halbwalmdach, 1. wohl um 1600; hierzu Brunnen, Sandstein; 18. Jh.“ In der Denkmalsliste geführt. Laut Voranfrage  sollen an der Nordseite Balkone angebracht werden. Laut Eigentümer hat das Denkmalsamt keine Einwände.
Der Gemeinderat stellt für dies Bauvoranfrage das gemeindliche Einvernehmen in Aussicht
Beschluss : 12:1


TOP 3.3 Bauantrag für die Errichtung eines Parkplatzes für Anhänger und Transportfahrzeuge auf dem Grundstück Fl.Nr. 185/1, Ortsteil Adlitz

Auf dem Außenbereichsgründstück Fl.Nr. 185/1 der Gemarkung Adlitz wird ein Parkplatz für Anhänger und Transportfahrzeuge betrieben. Hierzu wurde die nachträgliche Genehmigung des Parkplatzes beantragt.
Der Gemeinderat erteilt für diesen Bauantrag das gemeindliche Einvernehmen.
Beschluss : 11:2


TOP 4 Ausbau der Straße „Am Ziegelacker“, Vorstellung des Vorentwurfes

Der Bebauungsplan „Nördlich am Ziegelacker“ beinhaltet auch einen Umbau der Straße. Nach dem Bebauungsplan sollen an der nördlichen Seite abwechselnd ergänzend zu den Zufahrten Stellplätze und Grüninseln vorgesehen werden. Die Straße soll eine Fahrbahnbreite von 5,5 Meter erhalten.
Der Gemeinderat stimmt der Planung zu und beauftragt die Verwaltung mit der Ausführungsplanung und der Ausschreibung.
Beschluss: 13:0


TOP 5 Flurneuordnung Schneckenhof – hier: Festlegung der Ausbaumaßnahmen für die Wegeverbindung Schneckenhof zur Staatsstraße 2242

Zurzeit wird eine Flurneuordnung im Bereich Schneckenhof durchgeführt. Unter anderem ist dieses Verfahren notwendig, damit eine Wegeverbindung von Schneckenhof zur Staatsstraße 2242 geschaffen werden kann. Der Gemeindeanteil für bituminöse Befestigung liegt bei voraussichtlich 36.000,- €
Der Gemeinderat beschließt, die Straße in bituminöser Befestigung auszuführen.
Beschluss: 8:5


TOP 6 Kanalsanierung 2009, Ermächtigung des Bürgermeisters zur Vergabe der Arbeiten

Der Bürgermeister wird ermächtigt, die Arbeiten für die Kanalsanierung 2009 an das wirtschaftlichste Angebot der Ausschreibung zu vergeben. Der Gemeinderat wird in der Septembersitzung informiert. (Siehe hierzu Top 7 der Sitzung vom 18. 06. 2009)
Beschluss: 13:0


TOP 7 Bestätigungen Kommandantenwahl der Freiwilligen Feuerwehr Marloffstein

Bei der Dienstversammlung der FF Marloffstein am 16. 07. 2009 wurde von den Feuerwehrdienstleistenden Thomas Pöhlmann zum Kommandanten und Ralf Schmitt zum stellvertretenden Kommandanten gewählt.
Der Gemeinderat bestätigt die Wahl.
Beschluss: 13:0


TOP 8 Information zur Vermietung des Gemeinschaftsraumes Rathsberg

Verschiedene Nutzer des Gemeinschaftsraumes Ratsberg haben Änderungswünsche zum Benutzervertrag für die Benutzung der Räumlichkeiten. Die Beratung soll im September erfolgen.
Ohne Beschluss


TOP 9 Gesplitterte Abwassergebühren

Der Gemeinderat Marloffstein hatte am 11. 10. 2007 mehrheitlich beschlossen, nach Abschluss der Einführung der gesplitterten Abwassergebühren in der Gemeinde Buckenhof diese auch in der Gemeinde Marloffstein einzuführen.
Der Gemeinderat beschließt obigen Beschluss als erledigt zu betrachten und die gesplitterte Abwassergebühr in der Gemeinde Marloffstein nicht einzuführen.
Beschluss: 12:1


Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates findet am Donnerstag, 30. Juli 2009 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Marloffstein statt.


Der Gemeinderat wurde vom Bürgermeister über diese Sitzung am Ende der Sitzung am 22. 07. 2009 informiert. Die Sitzung soll die Stellungnahmen der Bürger und Träger öffentlicher Belange zur letzten Auslegung des Flächennutzungspans behandeln. Der Bürgermeister wurde unmittelbar darauf aufmerksam gemacht, dass die Vorbereitungszeit aufgrund des zu erwartenden umfangreichen Schriftstücks zu kurz ist. Die Unterlagen wurden am Donnerstag, 23. 07. 2009, am späten Nachmittag in die Briefkästen geworfen. Die Aufstellung der Stellungnahmen beträgt 109 Seiten. Die Fraktion der Freien Wähler und der SPD haben daher am Freitag, 24. 07. 2009, einen Antrag auf Vertagung, welcher von allen sechs Gemeinderäten der beiden Fraktionen unterschrieben ist, beim Bürgermeister eingereicht. Der Antrag und die Begründung kann hier gelesen werden.

Weiteres folgt im Bericht zu dieser Sitzung und in unserer nächsten Hauspost.