Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Jahres-
hauptversammlung FW-Kreisverband ERH:

17.11.2016 - 19.30 Uhr,
Fortuna Kulturfabrik, Höchstadt

 


Jahres-
hauptversammlung FW-Kreisvereinigung ERH:

17.11.2016 - 20.00 Uhr,
Fortuna Kulturfabrik, Höchstadt


Neujahrsempfang
der Freien Wähler im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Sonntag, 15.01.2017,
Heßdorf

Einladung folgt.


Seiteninhalt

Frei Parken!

Ein kleiner Beitrag mit großer Wirkung

Die Idee für das „30 Minuten freie Parken“ in der Innerstadt kam von den Freien Wählern. In anderen Gemeinden wurde ein ähnliches Konzept bereits erfolgreich praktiziert. Hermann Weiler hatte dann damals den Antrag im Stadtrat gestellt. Die Abstimmung fiel sehr knapp aus. Entscheidend war die Stimme des CSU Stadtrats Walter Drebinger. Vorausgegangene Vorschläge wie die Einführung einer „Parksaisonkarte“ waren abgelehnt worden.

Die SPD Fraktion hatte geschlossen gegen den Vorschlag gestimmt (und ist auch heute wegen der Einnahmenverluste noch strikt dagegen).

Natürlich entstehen der Stadt durch die fehlenden Parkgebühren Verluste (nach dem Motto „Kleinvieh macht auch Mist“), aber werden die Bürger nicht schon an genügend Stellen ausreichend zur Kasse gebeten?

Solche Vorschläge dürfen jedoch nicht immer nur in bare Münze gegengerechnet werden! Durch die Möglichkeit die ersten 30 Minuten frei in der Innenstadt zu Parken ist der Anreiz viel höher, zum Erledigen seiner Geschäfte in die Stadt zu kommen. Man belebt die Stadt auf ganz einfache Weise und die Bürger freuen sich, wenn sie wenigstens an der Parkuhr nicht auch noch geschröpft werden.

Jeder möchte die Innenstadt am Leben erhalten, aber keiner möchte dafür etwas tun. Das 30 Minuten kostenfreie Parken gehört zum Innenstadtkonzept der Freien Wähler! Wir werden weiter in diese Richtung vorgehen um die Attraktivität noch mehr zu steigern. Zum Beispiel kann ein Ansatz sein, den ganzen Samstag kostenfreies Parken zu ermöglichen. Alle Ideen, mit Vor- und Nachteilen werden in unseren Arbeitsgruppen diskutiert und gute, umsetzbare Vorschläge dann über unsere Stadträte eingereicht.

Freie Wähler betreiben eine vorausschauende Politik! So können Flächen die heute gekauft werden, morgen sinnvoll genutzt werden. Als Beispiel sei das Anwesen Schürr in der Hinteren Gasse genannt. Es wäre eine ideale Fläche für weitere innenstadtnahe Parkplätze gewesen – leider hat die Stadt es „verschlafen“ hier tätig zu werden.

Wenn die Freien Wähler weiterhin im Stadtrat mitbestimmen wird eine bessere Politik gemacht!