Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Werden Sie Mitglied im Ortverband Adelsdorf.
Jahresbeitrag 15 €.

Anlage: Aufnahmeantrag zum Ausdrucken.                    

Seiteninhalt

Weihnachts- und Neujahrsgrüße 2013/14

Weihnachtsgrüße des Ortsvorsitzenden Günter Brehm

Liebe Mitglieder, liebe Freie Wähler, verehrte Bürgerinnen und Bürger,
Weihnachten steht vor der Tür und wir alle freuen uns auf das Fest, die ruhige Zeit zwischen den Jahren und die Feier im Familien- und Freundeskreis. Das Jahr 2013 liegt hinter uns und der Jahreswechsel ist in unmittelbare Nähe gerückt. Im zurückliegenden Jahr können wir uns über eine Vielzahl von wichtigen Ereignissen, Projekten und Veranstaltungen in unserer Gemeinde freuen.
Die Feiertage und der Jahreswechsel sind Anlass, um auf ein fast vergangenes Jahr zurückzuschauen sowie den Blick nach vorn ins Jahr 2014 zu richten.
Durch die Ansiedlung von weiteren Betrieben in unserem Gewerbegebiet sind nahezu alle gemeindlichen Flächen verkauft. Ein Zeichen dafür, dass der Gewerbestandort Adelsdorf nach wie vor begehrt ist. Um unsere gute Infrastruktur zu erhalten und weiter zu verbessern ist es notwendig, neue Baugebiete auszuweisen und der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. In Aisch wird derzeit ein kleines Gebiet erschlossen, in Adelsdorf ist die Fläche am ehemaligen Getränkemarkt fast schon komplett bebaut und das neue große Baugebiet am Reuthweiher steht kurz vor der Genehmigung. Mit der Einweihung des neuen Kindergartens Sancta Maria in diesem Jahr wurde ein weiterer Schritt zur Vollversorgung unserer Kleinsten getätigt. Eine weitere Kinderkrippe ist in Planung und wird in diesem Bereich alle Lücken schließen. Sorgen machen auch im kommenden Jahr wieder die Finanzen. Steigende Ausgaben und stagnierende Einnahmen bereiten immer wieder Probleme. Aber nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch. So bleibt zu wünschen, dass alsbald die Steuereinnahmen wieder kräftiger sprudeln und so keine Erhöhungen notwendig sein werden.
Auch im Jahr 2013 konnten wir wieder viele Veranstaltungen erfolgreich durchführen. Erstmals haben wir unser bisheriges Weinfest in ein Sommerfest mit Kindernachmittag umgestaltet. Durch gute Unterhaltungsmusik und viele Angebote für Kinder konnten wir neue Gäste auf unserer Veranstaltung begrüßen. Auch unser Seniorennachmittag erfreut sich großer Beliebtheit. Am Eisweiher haben wir wieder eine Glühweinparty organisiert, die viele Besucher anlockte. Das Schmücken des Osterbrunnens im Schloss ist ein fester Bestandteil im Jahreskreislauf. Mit einem vollen Bus fuhren wir nach Oberösterreich und verbrachten dort bei sonnigem Wetter einige erlebnisreiche Tage. Den Abschluss bildete, wie alle Jahre, der Weihnachtsmarkt im Schlossgarten, wo wir weißen Glühwein, heißen Hugo, Weihnachtsplätzchen und Langosch zum Verkauf anboten. Alle Angebote fanden reißenden Absatz. Es ist unmöglich, alle Aktionen und sonstige Veranstaltungen aufzuzählen. Ohne Eure Hilfe und Unterstützung wäre dies nicht möglich.
Ich bin sehr froh und dankbar, dass Veranstaltungen immer erfolgreich durchgeführt werden können. Ein herzliches Vergelt’s Gott allen fleißigen Helferinnen und Helfern, ohne deren Mithilfe und Engagement das alles nicht zu bewältigen wäre.
Im Jahr 2014 finden Kommunalwahlen statt. Hier bedanke ich mich bei allen Kandidatinnen und Kandidaten, die sich bereit erklärt haben, für die Freien Wähler zu kandidieren. Ich hoffe und wünsche, dass wir mit unserem Bürgermeister Karsten Fischkal eine erfolgreiche Kommunalwahl gestalten und unsere Sitze im Gemeinderat vermehren können. Unsere Liste stellt ein hervorragendes Angebot aus Jung und Alt, Erfahrenen und Neulingen, erfolgreich und strebsam, dar. Ich wünsche allen für diese Wahl viel Erfolg und ein gutes Gelingen.
Ich bedanke mich außerordentlich bei unserem Bürgermeister Karsten Fischkal für seine offene und informative Art. Er hat in den letzten 6 Jahren in unserer Gemeinde durch seine ehrliche Art viel bewirkt. Sein neuer Politikstil kommt bei der Bürgerschaft sehr gut an und findet viel Zuspruch unter der Bevölkerung.
So wünsche ich Euch allen ein friedvolles, gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest, im neuen Jahr Gesundheit, Glück und Gottes Segen.

Ihr
Günter Brehm
Ortsvorsitzender




Weihnachtsgrüße des 1. Bürgermeisters Karsten Fischkal

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Weihnachten und der Jahreswechsel sind besondere Tage im Jahreskalender, führen sie uns doch vor Augen, wie schnelllebig unsere Zeit ist. Schon wieder ist ein Jahr vergangen und man fragt sich, wo die Zeit geblieben ist. Gerade aus diesem Grund ist es wichtig, an den bevorstehenden Feiertagen etwas Ruhe und Besinnlichkeit zu finden und mit der Familie, mit Verwandten oder Freunden schöne und erinnerungsreiche Begegnungen zu erleben. Damit hätte Weihnachten neben seiner christlichen Botschaft noch einen weiteren Effekt erreicht.
Das Jahr 2013 war für die Gemeinde Adelsdorf ein Jahr, in dem wir - trotz schwieriger Rahmenbedingungen - viel Positives geleistet und bewegt haben. Lassen Sie uns auch im Jahr 2014 gemeinsam die „Ärmel hochkrempeln“ und den eingeschlagenen Weg weiter gehen.
So konnten wir in 2013 unseren Schuldenstand weiter abbauen und gleichzeitig wichtige Investitionen in unsere Zukunft tätigen. Wir haben wieder kräftig in unsere Kindertagesstätten und unsere Grund- und Mittelschule investiert und planen aktuell eine weitere Kinderkrippe in Adelsdorf, um auch 2014 den gesetzlichen Anspruch erfüllen zu können. Es konnten Gewerbebetriebe angesiedelt werden, wie die derzeitigen Bautätigkeiten im Ortseingang von Adelsdorf zeigen. Auch die Breitbandversorgung mit Glasfaserkabel wurde ausgebaut, die Heizung in der Alten Schule in Aisch wurde erneuert, unser Fremdwassersanierungskonzept fortgeführt, Hochwasserschutz verbessert und ein in die Jahre gekommenes Feuerwehrfahrzeug der FF Adelsdorf gegen ein neues HLF ausgetauscht sowie das neue Feuerwehrgerätehaus in Neuhaus fertiggestellt. Derzeit läuft das Bauleitplanverfahren für über 200 Wohneinheiten auf dem ehemaligen Aldi-Gelände; die Baugebiete Aischtalblick, alter Bahnhof und Wohnpark sind überplant und werden derzeit erschlossen und vieles mehr….
Leider kommt es auch immer wieder zu unerwarteten, nicht eingeplanten Kosten, wie zum Beispiel der Wasserschaden am Dücker unter der Aisch.
Doch lassen Sie mich auch in die Zukunft blicken, die leider nicht so rosig aussieht. Eine um 450.000,- € gestiegene Kreisumlage von über 3,4 Mio. €, gestiegene Personal- (bedingt durch Tariferhöhungen) und Energiekosten (dagegen arbeiten wir auf Hochtouren) machen uns in 2014 doch sehr zu schaffen.
Mittlerweile konnten wir - Gemeinderat und Verwaltung – einen ausgeglichenen Haushalt 2014 ausarbeiten, welcher dann auch im ersten Quartal 2014 beschlossen wird. Doch werden wir in 2014 einige Einschnitte hinnehmen müssen, wofür ich heute schon um Verständnis bitte.
Unsere nächste große Aufgabe wird dann die Sanierung unserer Straßen im Gemeindegebiet sein. Diese Maßnahmen werden in den nächsten Jahren Millionen an Euro verschlingen – aber wir kommen nicht drum herum ….
Auch im gesellschaftlichen Bereich war in 2013 wieder einiges in unserer Gemeinde geboten. Das Dorffest war ein absolutes Highlight und stand ganz im Zeichen unserer 15-jährigen Partnerschaft mit unserer Partnergemeinde Uggiate-Trevano in Italien und dem 5-jährigen Jubiläum mit Feldbach in der österreichischen Steiermark. Sein 90-jähriges Bestehen feierte der SC Adelsdorf mit einem großen Fest und zum 700sten Bestehen der Pfarrei Sankt Stephanus beehrte uns H.H. Erzbischof Dr. Ludwig Schick. Dazu die vielen kleineren und größeren Veranstaltungen unserer vielen aktiven Vereine im Gemeindegebiet. In der Ge´ma ist halt immer was los….
Was wären wir nur ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den Vereinen, Verbänden und Organisationen und deren Ideenreichtum und großes Engagement auf vielen Handlungsfeldern, ohne die unser Gemeinwesen nicht existieren könnte. Ihnen allen ein herzliches „Vergelt’s Gott“.
Ich bedanke mich auch für die gute Zusammenarbeit bei Pfarrer Thomas Ringer und Pfarrer Jens Arnold, der 2. Bürgermeisterin Jutta Köhler, den Fraktionssprechern Klaus Keil (SPD), Andreas Maier (CSU) und Günter Münch (Freie Wähler) sowie Sabina König (Grüne) und den Damen und Herren des Gemeinderates für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Herzlichen Dank auch allen Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl am 16. März 2014, die sich für dieses wichtige Amt zur Verfügung stellen, sowie den Vertretern der Kirchen, bei meinen Mitarbeitern in der Verwaltung, den technischen und sozialen Diensten, den Kindergärten und der Grund- und Mittelschule, allen Elternbeiräten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie dem ehrenamtlich Team unseres Seniorenzentrums und den Betreuungseinrichtungen, dem Jugendforum und dem Seniorenbeirat, den Betrieben und gewerblichen Unternehmern sowie bei den Feuerwehren und dem BRK.
Dank auch all denen, die sich dem Wohl unserer Gemeinde und unseren Bürgern verpflichtet fühlen.

Bereits heute lade ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber auch alle Neugeborenen des Jahres 2013, herzlich zu unserem Neujahrsempfang mit Sportlerehrung am Sonntag, 05. Januar 2014 um 14 Uhr in die Aischgrundhalle ein. Ich freue mich darauf, Sie zu begrüßen und mit Ihnen auf das Wohl unserer Gemeinde anzustoßen.

Nun wünsche ich Ihnen
ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie, verbunden mit den besten Wünschen sowie viel Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr 2014.

Ihr
Karsten Fischkal
1. Bürgermeister