Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung Freie Wähler Adelsdorf

Freie Wähler geben sich selbstbewusst 

Adelsdorf. Gut besucht war die Jahreshauptversammlung der Freien Wähler am Donnerstagabend,  den 25.03.2010 im Adelsdorfer Landhotel Drei Kronen.

Der Ortsvorsitzende Günter Brehm konnte neben Bürgermeister Karsten Fischkal auch noch Kreisrat Valentin Schaub begrüßen. 

Zufrieden zeigte sich Brehm mit der Entwicklung der Freien Wähler in Adelsdorf. Man sei mittlerweile bei über 80 Mitgliedern angelangt, mit steigender Tendenz, sei doch der Jahresbeitrag mit 15 Euro als sehr preiswert anzusehen.

Mit dem Bürgermeister und 5 Gemeinderäten sowie dem Ortssprecher aus Weppersdorf sei man im Gemeinderat gut aufgestellt und hat eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung.

Lob zollte Brehm vor allem Bürgermeister Karsten Fischkal, der sich nach knapp 2-jähriger Amtszeit hervorragend eingearbeitet hat und bei den Bürgerinnen und Bürgern wegen seiner offenen und umgänglichen Art sehr beliebt ist. Fischkal musste sich bei Amtsbeginn mit einem ganzen Bündel von „offenen Baustellen" befassen, mit dem Thema Rathaus, Schloß, Haushalt, Wasser- und Abwassergebühren, Doppik,  seien nur einige genannt.

Brehm ging auch auf die gesellschaftlichen Veranstaltungen der Freien Wähler ein. Als Höhepunkte hierbei benannte er das allseits beliebte Weinfest, den Ausflug, der im vergangenen Jahr an die Nordsee ging, die Teilnahme am Weihnachtsmarkt und den Seniorennachmittag. All diese Veranstaltungen werden von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen. 

Aus dem Gemeinderat berichtete Otmar Hobner. Auch er zollte Bürgermeister Fischkal Lob und Anerkennung wegen seiner souveränen Amts- und Sitzungsführung. Die Freien Wähler seien die „Bürgermeisterfraktion" praktisch  die Zugpferde im Gemeinderat und würden diese Arbeit auch sehr gerne und intensiv machen. Der Bürgermeister sei hierbei die Schwungscheibe in diesem Gremium und man profitiere von dessen offenem und kreativen Politikstil.

„Man wird,"  so  Hobner weiter „nicht nach anderen Parteien schauen, sondern sich auf seine eigenen Stärken verlassen und diese im Gremium einbringen." 

Bürgermeister Fischkal sprach im Anschluß daran über einige Schwerpunkte seiner Arbeit. Hier fehlte natürlich die Sanierung des Rathauses ebenso wenig wie die gemeindliche Immoblie Schloß, die Abwassergebühr und natürlich auch die derzeitige Diskussion um die Firma Soldan nicht. Fischkal gab sich zuversichtlich geeignete Lösungen zu finden. 

Der Seniorenbeauftragte Rupert Meyer informierte die Versammlung über die Aktivitäten in seinem Bereich. Neben einem Ausflug zur Fa. Adler nach Haibach wurden in Adeldorf Firmenbesichtigungen im Landhotel Drei Kronen und bei der Fa. Soldan durchgeführt.

Der Kassenbericht wurde von Helene Weller erstattet. Die Finanzen, so erklärte die Schatzmeisterin seien ausgeglichen und in Ordnung.

Mit einigen Worten aus dem Kreistag von Kreisrat Valentin Schaub klang die harmonische Sitzung der Freien Wähler aus. 

Otmar Hobner